Organisation des AASE Vorstandes

Die AASE ist ein Verein von Professoren, Dekanen und Direktoren europäischer Hochschulen. Der Verein wird vom Präsidenten und drei Vizepräsidenten, dem AASE Vorstand, geleitet. Ein AASE Beirat hat zusätzliche beratende Funktion:

Alle Vorstands- und Beiratsmitglieder werden auf der jährlichen AASE Konferenz gewählt. Die aktuellen Vorstands- und Beiratsmitglieder sind:

AASE Vorstand

Dipl.-Ing. Thomas Röhr
Präsident

ESTA Belfort (Frankreich)

Kontakt: President [at] aase-eu.org

Thomas Röhr studierte Maschinenbau mit einer Spezialisierung in Schienenfahrzeugen und Fördertechnik and der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule (RWTH) Aachen/Deutschland. Er arbeitete zunächst im Studiengang Verkehrswesen der Universität Kassel (Deutschland) und anschließend fast 10 Jahre im Bereich Verkehrsmanagment der BMW Group in Berlin und München.

2007 zog Thomas Röhr nach Frankreich, wo er zunächst an Projekten im Zusammenhang mit dem europäischen Positionierungssystem GALILEO mitwirkte. In 2011 wurde er an die ESTA School of Business & Technology in Belfort (Frankreich) berufen, wo er aktuell für internationale Beziehungen und Erasmus Austauschprogramme verantwortlich ist. Er lehrt Projektmanagment für Vertriebsingenieure und betreut Praktikanten aus allen Jahrgängen.

Thomas Röhr kooperiert eng mit dem französischen Automobilcluster Véhicule du Future, bei dem er für kollaborative europäische Forschungsprojekte zuständig ist. Er ist ebenfalls Mitglied der Expertenkommission, die Forschungsprojekte der Clustermitglieder begutachtet.

Als einer der Initiatoren und Gründungsmitglied der AASE war Thomas Röhr Präsident der Arbeitsgruppe Lehre (2014-2019) bis er auf der Jahreskonferenz in Wien 2019 zum Präsidenten gewählt wurde.

Prof. Dr. Ing. Ludger Schneider-Störmann
Vize-Präsident Strategie & Entwicklung

TH Aschaffenburg (Deutschland)

Kontakt: VP-Strategy [at] aase-eu.org

Ludger Schneider-Störmann promovierte im Bereich Elektrotechnik an der RWTH Aachen Universität. Während seiner Promotion war er Mitgründer eines Zentrums für Technologietransfer. Anschließend gewann er in seiner über zehnjährigen Berufslaufbahn in führenden Industrieunternehmen eine tiefgreifende Erfahrung im Bereich Produktmanagement und Technischer Vertrieb.

Seit 2010 ist er Leiter des Bachelor-Studienganges „International Technischer Vertrieb“ an der TH Aschaffenburg. Seine Lehrbereiche sind u.a. Konflikt- und Verhandlungsmanagement, Produktmanagement, Technische Systeme.

Ludger Schneider-Störmann ist stellvertretender Leiter des Fachbeirat Technischer Vertrieb und Produkt Management des VDI, und leitet darüber hinaus die Fachgruppe „Profil Vertriebsingenieur: Kompetenzen und Karriere“.

Sein Buch „Technische Produkte verkaufen mit System“ beschreibt Methoden zur Verhandlungsvorbereitung und -führung sowie zum Konfliktmanagment. Die pragmatischen Methoden der Kundenzufriedenheit und der Qualitätsfunktionendarstellung (QFD) werden ebenfalls beschrieben.

Er ist Mitbegründer und aktueller Vize-Präsident Strategy & Development der AASE.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Lehre von Ingenieuren and Methoden für technischen Vertrieb und Vertriebsingenieurswesen.

Prof. Dr. Thomas B. Berger
Vize-Präsident Forschung & Lehre

DHBW Stuttgart (Deutschland)

Kontakt: VP-ResearchEducation [at] aase-eu.org

Thomas Berger promovierte an der Cardiff University im Bereich Regional Economics. Nach seiner Tätigkeit als Tischler studierte er Betriebswirtschaft an der DHBW Stuttgart. Er begann seine Berufslaufbahn als Berater für M & A (Bankwesen), bevor er Berater für Risikomanagement wurde. Später war er Mitglied des Vorstands des Aufsichtsrates verantwortlich für die Akquisition neuer und die Koordination bestehender Projekte.

Er verbrachte zwei Jahre bei einem Maschinenhersteller, half beim Aufbau der Beratungsbranche, definierte Prozesse und Produkte, die er auch verkaufte. 2009 wurde er Professor an einer privaten Universität und trat 2013 der DHBW Stuttgart bei. Dort ist er derzeit für das Programm International Technical Sales verantwortlich. Er führte auch mehrere finanzierte Forschungsprojekte mit Schwerpunkt Indien durch, wo er auch Vorlesungen am KJ Somaiya Institute of Management in Mumbai und anderen Universitäten hält.

Dr. Timo Holopainen
Vize-Präsident Finanzen

Turku University of Applied Sciences (Finnland)

Contact: VP-Funding [at] aase-eu.org

Timo Holopainen hat einen Doktortitel in Chemie (Universität Joensuu, Finnland) und einen MBA (Henley Business School, Großbritannien). Timo Holopainen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen lokale und globale Führung und Management, internationaler Vertrieb und Geschäftsentwicklung, Forschung, Entwicklung und Innovation, technischer und Kundendienst, Fehlerbehebung, Qualität, Schulung und Beratung.

Während seiner Karriere hat Timo Holopainen in Großbritannien, Norwegen, den USA, Indonesien und Estland gelebt und auf europäischen, asiatischen, nord-, mittel- und südamerikanischen, australischen und japanischen Märkten mit einer Vielzahl von Einzelpersonen, Talenten, Kulturen und Unternehmen gearbeitet.

Derzeit arbeitet Timo Holopainen an der Turku University of Applied Science als Hauptdozent und Leiter der Geschäftsentwicklung.

Timo Holopainen ist Vorsitzender der European Sales Competition Association und Vizepräsident der Academic Association of Sales Engineering (AASE).

Seine Forschungsschwerpunkte sind Wertschöpfung, internationaler und technischer Vertrieb.

AASE Beirat

Dr. rer. oec. Luis Barrantes
Sprecher

Ruhr-Universität Bochum (Deutschland)

Dr. rer. Occ. Luis Barrantes studierte Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Von 1997 bis 2002 war er als Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaft und Verkaufstechnik tätig. Er promovierte 2003 und übernahm die Position des Studiengangkoordinators für „Sales Engineering and Product Management“ und des Beraters für den Studienbereich „Sales Engineering and Product Management“.

Dr. rer. oec. Luis Barrantes is member of the “Verein Deutscher Ingenieure” VDI (association of German engineers) and joined their panel of experts “VDI-GPP FA 201 Sales & Marketing“ and “VDI-GPP FA 206 Profile Sales Engineer“ in 2005. He is coauthor of several VDI guidelines such as “VDI 4501 Professional field technical sales and distribution” and “VDI 4506 Strategic Sales”. Since 2015, he is also member of the VDI “GPP FB2 Advisory Committee for Sales Engineering and Product Management“.

Initiator and founder of the Academic Association of Sales Engineering AASE, he occupied the functions of Vice-President (2014-2016) and President (2016-2109)

His fields of studies include: Industrial customer and sales management, B-2-B Marketing, sales conception and controlling in the industrial goods sector and Sales and Technology Management.

Dr. Barrantes is member of the university’s self-administration which includes the examination board, coordination of teaching, the commission for improvement of the course of studies SEPM and quality improvement and the electoral committee for the “Sales Engineering Award”.

Prof. Dr.-Ing. Jobst Görne

Hochschule Aalen (Deutschland)

Prof. Dr.-Ing. Jobst Görne promovierte 1986 am WZL der RWTH Aachen im Bereich Fertigungstechnik. Er arbeitete in verschiedenen europäischen Unternehmen als Vertriebs- und Marketingleiter und sammelte Erfahrung im Vertrieb in der Automobil- und Werkzeugmaschinenindustrie Er war verantwortlich für die weltweiten Vertriebsaktivitäten. Während dieser Zeit bewarb er sich bei vier EU-finanzierten Forschungsvorhaben und wurde mit drei von ihnen belohnt.

Im Jahr 2002 wechselte er an die Hochschule Aalen im Programm „International Sales Engineering“. Er war einige Jahre lang Dekan und Programmmanager. Während dieser Zeit war er Leiter der Arbeitsgruppe „Sales Engineering“ beim Deutschen Ingenieurverband VDI in Stuttgart. Prof. Görne ist Leiter des Alumni-Vereins der Aalener Vertriebsingenieurstudenten mit über 250 Mitgliedern. Seit 2009 ist er Mitglied des Global Sales Science Institute, GSSI, war dessen Vorsitzender von 2015 bis 2017 und organisierte eine der globalen Konferenzen in Aalen.

Als Gründungsmitglied der AASE war er von 2014 bis 2018 Vizepräsident für Forschung. Er ist derzeit Mitglied des Beirats.

Prof. Görne ging 2019 in den Ruhestand, lehrt aber weiterhin und unterstützt die Arbeit in den Verbänden.

Dr. Liisa Kairisto-Mertanen

Turku University of Applied Sciences (Finnland)

Dr. Liisa Kairisto-Mertanen ist eine der Entwicklerinnen der Innovationspädagogik – Innopeda® für die Fachhochschule Turku. Sie arbeitet seit dem Jahr 2000 in verschiedenen Positionen für die Universität. Bis Ende 2017 war sie Dekanin einer multidisziplinären Fakultät, die maßgeblich zur Entwicklung einer multidisziplinären Ausbildung beitrug. Jetzt arbeitet sie als Dozentin im Bereich Vertriebs- und Innovationspädagogik.

Sie erhielt ihren Dr.Sc. in Marketing im Jahr 2003, und ihre besonderen Interessen sind die Entwicklung von Innovationspädagogik und Verkaufserziehung für Wirtschafts- und Ingenieurstudenten. Vor ihrem Eintritt in die Fachhochschule Turku war sie sowohl im Vertrieb als auch im Produktmanagement im Geschäftsleben tätig. Sie hat die genannten Themen in vielen nationalen und internationalen Foren veröffentlicht und präsentiert.

Sie ist Mitglied der Academic Association of Sales Engineering (AASE), Vorstandsmitglied des Global Sales Science Institute (GSSI) und der European Sales Competition Association (ESCA).

Tero Reunanen

Turku University of Applied Sciences (Finnland)

Tero Reunanen verfügt über umfangreiche Erfahrungen in Bezug auf Entwicklungs-, Design- und Managementaktivitäten. Die Erfahrungen umfassen im Bereich Maschinenbau: 3D-Modellierung, FEM, Flüssigkeiten, Simulation, Programmierung, Fertigungstechnologien, Robotik, Forschung und Entwicklung sowie in den Bereichen Management: Führung, Management, Projektplanung, Projektdurchführung, internationale Projekte, Prozess-Entwicklungsprojekte, LEAN-Entwicklungsprojekte, Produktionstechnologieprojekte, F & E. Heutzutage stehen strategische Planung, Prozessmanagement, Geschäftsmodellentwicklung und LEAN-Denken im Vordergrund seiner Aktivitäten. Er hat auch gute Erfahrungen in der Logistik, im Supply Chain Management und, als Besonderheit, in der Prozessentwicklung im Gesundheitswesen.

Sein früherer Schwerpunkt lag hauptsächlich in der Maschinen- und Metallindustrie, der maritimen und der Automatisierungsindustrie. Im weiteren Sinne interessiert sich Tero Reunanen für alles, was mit Herstellung und Design in Verbindung steht. Logistik und logistische Netzwerke bilden den Kern, und der Standpunkt liegt in einer effizienten und exzellenten Führung und Verwaltung. Strategische Planung, Geschäftsmodellentwicklung und vernetzte Beratung und Coaching zur Geschäftsentwicklung, einschließlich Zeitmanagement und Nutzung des LEAN-Denkens, sind seine Hauptarbeitsfelder. Derzeitige Forschungsbereiche liegen in den Bereichen Führung und Management.

Die Spezialitäten von Tero Reunanen liegen hauptsächlich in den Bereichen emotionale und soziale Intelligenz. Gute Fähigkeiten in diesen Bereichen machen ihn zu einem Organisator und Macher, der die Leute dazu bringt, ihr Bestes und gute Laune zu geben. Die unternehmerische Haltung mit ganzheitlicher Sichtweise garantiert eine Kombination, die den Partnern den besten Nutzen bringt.

AASE wurde initiiert von

Prof. (FH) Mag. (FH) Roman Anlanger, Fachhochschule des BFI Wien (Osterreich)
Vize-Präsident Öffentlichkeitsarbeit (2014-2019)

Dr. rer. oec. Luis Barrantes, Ruhr-Universität Bochum (Deutschland)
Vize-Präsident (2014-2016), Präsident (2106-2019), Sprecher des AASE Beirates (seit 2019)

Prof. Dr.-Ing. Jobst Görne, Hochschule Aalen (Deutschland)
Vize-Präsident Forschung (2014-2019), Mitglied des AASE Beirates (seit 2019)

Dipl.-Ing. Thomas Röhr, ESTA Belfort (Frankreich)
Vize-Präsident Lehre (2014-2019), Präsident (seit 2019)

Prof. Dr. Ing. Ludger Schneider-Störmann, TH Aschaffenburg (Deutschland)
Präsident (2014-2016), Vize-Präsident (seit 2016)

Comments are closed.

top